Nachbarn, mit und ohne Corona

Ich weiß nicht, ob es nur an Corona liegt und daran, dass neuerdings alle Leute zu Hause sind und sich dadurch möglicherweise besonders stark mit jeglichen Regungen ihrer Nachbarn auseinandersetzen, meine allein auf 95m2 wohnende Nachbarin von unten hat auch früher schon gern sofort und ohne Umstände wegen jedem Mucks geklingelt, zum Beispiel wenn man um fünf Minuten nach 10 noch einen letzten Nagel in die Wand geschlagen hat (Nachtruhe!), oder wenn man mal tagsüber länger gebohrt hat, um ein Regal anzubringen (davon sterben meine Katzen!); hat sie ein Paket für mich angenommen, so kommt sie schon immer gern in genau dem Moment hoch, in dem ich mal für 5 Minuten ein paar Klaviertasten drücke (nur dass du’s weißt, ich weiß, dass du da bist, und höre jeden Mucks! sagt sie nicht, denkt sie aber). Apropos Klavier, einmal fragte sie ernsthaft, wo das Klavier bei mir eigentlich stehe, bei ihr biege sich nämlich an einer Stelle die Decke. Ich weiß nicht, ob sie beruhigt war dadurch, dass ich ihr erklärt habe, dass a) ein Klavier kaum schwerer ist als 2 oder 3 Bücherregale, dass b) eine Decke so konstruiert ist, dass es rein technisch unmöglich ist, dass sie sich aufgrund eines Gegenstands, der auf dem Boden steht, biegt, und dass c) auch bei mir die Decke an manchen Stellen etwas schief und krumm ist, weil das in Altbauten eben so ist. Vor einer Weile hatte ich mal länger Besuch, der (von mir unerlaubter Weise) ein oder zweimal am Fenster geraucht hat, die Nachbarin wies mich viel später darauf hin, dass im Hof genau unter jenem Fenster “immer” Zigarettenstummel gelegen hätten (was nicht sein kann, der Besuch hat dort definitiv nur ein- oder zweimal geraucht). Heute jedenfalls goss ich um etwa 11 Uhr vormittags meine Pflanzen auf dem Balkon, 3 Minuten später klingelte es, ich solle bitte nicht in der prallen Sonne gießen, es würde nämlich “alles” in ihre Pflanzen “platschen”, und die würden dann verbrennen. Tatsächlich kann es sich nur um Tröpfchen gehandelt haben, da a) meine Balkonkästen keine Löcher haben und es sich somit nur um ein bisschen übergelaufenes Wasser gehandelt haben kann, und sich b) zwischen meinen Pflanzen und ihren Pflanzen ungefähr auf halbem Weg, am Fuß meines Balkons, in der Horizontale ein Sims befindet, das das meiste davon aufgefangen haben dürfte; und das mit dem Verbrennen, finde ich heraus dank Google, ist großteils ohnehin eher so etwas wie Unsinn. Die Nachbarin hat im selben Haus schon 3 verschiedene Wohnungen bewohnt, und von einer früheren Nachbarin B, die über der hier beschriebenen Nachbarin A gewohnt hat, weiß ich, dass sie kein Wort mehr mit ihr wechselte, nachdem es einen Rohrbruch gegeben hatte; Nachbarin B konnte nichts für den Rohrbruch, er fand rein zufällig auf der Höhe ihrer Wohnung statt, aber Nachbarin A aus der Wohnung unter ihr grüßte sie daraufhin nicht mehr, mich grüßt sie noch, aber mit einem Blick, als wollte sie mir sagen: Du zerstörst mein Leben! Ach, meine Liebe: Es ist nicht meine Schuld, dass Deine Decke schief und krumm ist, und Wasser bedeutet für Pflanzen nichts als Leben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s